Nov
1
So
Brunch am Sonntag im Morgensternhaus @ bankett sinnreich
Nov 1 um 10:00 – 14:00

Brunch am Sonntag, Frühstück am Sonntag, Mittag am Sonntag,

Von 10:00 Uhr bis 12:00 genießt ihr ein leckeres Fruckstücksbuffet, anschließend erwartet euch von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr ein reichhaltiges Mittagsbuffet, mit servierter Suppe und Live-Cooking.
Entscheidet euch für eins der beiden Buffets oder kombiniert sie und schlemmt von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
Alle Speisen und Getränke sind wie gewohnt in 100 % BIO Qualität.

Preis Frühstück: € 18,50 pro Person
Preis Mittag: € 24,90 pro Person
Preis Brunch: € 29,90 pro Person

https://www.facebook.com/events/2653933264701307/?event_time_id=2653933314701302

Nov
3
Di
Neuer Termin! KneipenOper @ KUZ Kreuz Kneipe
Nov 3 um 19:00 – 22:00

Neuer Termin vom 21.04.2020 und 09.06.2020. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Denn wovon lebt der Mensch? Indem er stündlich
Den Menschen peinigt, auszieht, anfällt, abwürgt und frißt
Nur dadurch lebt der Mensch, daß er so gründlich
Vergessen kann, daß er ein Mensch doch ist.

Die besondere Atmosphäre einer Kneipe hat uns inspiriert, einen Theaterklassiker nicht auf der Bühne, sondern mit und zwischen Kneipengängern zu spielen. Dafür reaktivieren wir die alte Kreuz- Kneipe. Zwischen und mit Ihnen wird sich ein Spiel mit Spelunken-Jenny, den Peachums und natürlich Mackie Messer entfalten, inspiriert von John Gays BettlerOper. Huren werden sie bedienen, Strassensänger Lieder singen und die Kneipe wird zu einem Erlebnisraum für Zuschauer, Schauspieler, Sänger…

Es spielt: Theater-Projekte Arnold Pfeifer
Im Preis inbegriffen ist ein Getränk im Wert von 2,- €

John Gays „Beggars Opera“ wird 1728 in London uraufgeführt. Eine radikale Abrechnung mit der etablierten Oper stellt Gay Verbrecher und Huren ins Zentrum seiner Inszenierung. Nach anfänglicher Empörung wird das Stück ein Renner. Die bekannteste Bearbeitung der Bettleroper ist Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht.

Platzbegrenzung auf 40 Personen!!

https://www.facebook.com/events/1498141603703581/

Nov
4
Mi
Neuer Termin! KneipenOper @ KUZ Kreuz Kneipe
Nov 4 um 19:00 – 22:00

Neuer Termin vom 22.04.2020. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Denn wovon lebt der Mensch? Indem er stündlich
Den Menschen peinigt, auszieht, anfällt, abwürgt und frißt
Nur dadurch lebt der Mensch, daß er so gründlich
Vergessen kann, daß er ein Mensch doch ist.

Die besondere Atmosphäre einer Kneipe hat uns inspiriert, einen Theaterklassiker nicht auf der Bühne, sondern mit und zwischen Kneipengängern zu spielen. Dafür reaktivieren wir die alte Kreuz- Kneipe. Zwischen und mit Ihnen wird sich ein Spiel mit Spelunken-Jenny, den Peachums und natürlich Mackie Messer entfalten, inspiriert von John Gays BettlerOper. Huren werden sie bedienen, Strassensänger Lieder singen und die Kneipe wird zu einem Erlebnisraum für Zuschauer, Schauspieler, Sänger…

Es spielt: Theater-Projekte Arnold Pfeifer
Im Preis inbegriffen ist ein Getränk im Wert von 2,- €

John Gays „Beggars Opera“ wird 1728 in London uraufgeführt. Eine radikale Abrechnung mit der etablierten Oper stellt Gay Verbrecher und Huren ins Zentrum seiner Inszenierung. Nach anfänglicher Empörung wird das Stück ein Renner. Die bekannteste Bearbeitung der Bettleroper ist Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht.

Platzbegrenzung auf 40 Personen!!

https://www.facebook.com/events/2624021854545260/

Franz Habersack alias Michael Bleuel „Das ‚Ô'“ @ Kulturkeller
Nov 4 um 20:00 – 23:00

Lesung zu seinem Buch – Das „Ô“
Die Mundart der hessischen Rhön
„Am Anfang war das Wort.“ …so schdets schu in de Bibel. Mô weiß net bôs dôs für ä Wurt woar, ewwô mô weiß, bôs uis däm änne Wurt geworn ess. Ä Gebabbel un Gesabbel roind öm dé Uhr un roind öm dé Wält.

Mit diesen Worten eröffnet Franz Habersack, seines Zeichens Bauer und Buideonkel, sein Buch – Das „Ô“ – Die Mundart der hessischen Rhön.
Den Leser erwartet ein humorvoller Einblick in die Sprachwelt der hessischen Rhöner. Weit weg vom Duden geprägten Hoch- deutsch versucht er, speziell junge Leser für das Kulturgut „Rhöner Platt“ zu begeistern.

Zum urkomischen Genuss wird es wenn der Autor selbst aus seinen Niederschriften vorliest.
Der Kulturkeller in Fulda bietet dazu die besten räumlichen Voraussetzungen.
Mit dabei sind auch die „Platschwatzgirls“-Elvira Klüber, Gitty Ebert, Roswitha Hohmann und Elke Bleuel

Einlass: 19:30 Uhr
Infos & Tickets auf kreuz.com / Instagram: kuz_kreuz

https://www.facebook.com/events/565172384343136/

Nov
5
Do
Neuer Termin! KneipenOper @ KUZ Kreuz Kneipe
Nov 5 um 19:00 – 22:00

Neuer Termin vom 23.04.2020. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Denn wovon lebt der Mensch? Indem er stündlich
Den Menschen peinigt, auszieht, anfällt, abwürgt und frißt
Nur dadurch lebt der Mensch, daß er so gründlich
Vergessen kann, daß er ein Mensch doch ist.

Die besondere Atmosphäre einer Kneipe hat uns inspiriert, einen Theaterklassiker nicht auf der Bühne, sondern mit und zwischen Kneipengängern zu spielen. Dafür reaktivieren wir die alte Kreuz- Kneipe. Zwischen und mit Ihnen wird sich ein Spiel mit Spelunken-Jenny, den Peachums und natürlich Mackie Messer entfalten, inspiriert von John Gays BettlerOper. Huren werden sie bedienen, Strassensänger Lieder singen und die Kneipe wird zu einem Erlebnisraum für Zuschauer, Schauspieler, Sänger…

Es spielt: Theater-Projekte Arnold Pfeifer
Im Preis inbegriffen ist ein Getränk im Wert von 2,- €

John Gays „Beggars Opera“ wird 1728 in London uraufgeführt. Eine radikale Abrechnung mit der etablierten Oper stellt Gay Verbrecher und Huren ins Zentrum seiner Inszenierung. Nach anfänglicher Empörung wird das Stück ein Renner. Die bekannteste Bearbeitung der Bettleroper ist Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht.

Platzbegrenzung auf 40 Personen!!

https://www.facebook.com/events/213067936615545/

Alte Bekannte „Das Leben ist schön“ @ Fulda Orangerie
Nov 5 um 20:00 – 23:00

Mit seinem zweiten Programm und dem gleichnamigen zweiten Studioalbum geht das A-cappella-Quintett Alte Bekannte, Nachfolgeband der legendären Wise Guys, ab Sommer 2019 auf Deutschlandtour.
Die schon jetzt große Fangemeinde und alle erstmaligen Konzertbesucher erwartet ein extrem kurzweiliger Abend, an dessen Ende die Allermeisten wohl aus dem Konzertsaal schweben und sagen werden: „Das Leben ist ja wirklich schön!“ – auch wenn Alte Bekannte selbstverständlich wissen, dass ihre These durchaus diskutabel ist.
Im Mittelpunkt der Tour stehen die Songs der neuen CD, die das erfolgreiche Debütalbum „Wir sind da!“ (Platz 23 der deutschen Albumcharts) in Sachen Vielseitigkeit, Witz und musikalischer Finesse sogar noch übertrifft. „Das Leben ist schön“ landete sogar auf Platz 9 der deutschen Albumcharts und ist somit das erste Top-Ten-Album der Band.
Aber natürlich werden weder die beliebtesten Hits der ersten CD noch ausgewählte „Perlen“ aus dem riesigen Kanon der Wise Guys fehlen. Dazu kommen Coverversionen berühmter Songs mit zum Teil aberwitzigen neuen Texten aus der Feder von Daniel „Dän“ Dickopf, der als Ex-Frontmann der Wise Guys auch bei Alte Bekannte textlich vorangeht. Seine Kompositionen und die seiner (zum Teil) neuen Kollegen Clemens Schmuck, Ingo Wolfgarten und Nils Olfert garantieren zudem eine musikalische Bandbreite, die ihresgleichen sucht. Björn Sterzenbach, der Fünfte im Bunde, brilliert auf der Bühne zudem als Bassist und überzeugt neben Dän und Clemens auch als charmanter Moderator.
Die Konzertbesucher erleben einen Abend mit alten Bekannten, an dessen Ende man tatsächlich wieder glaubt, dass das Leben schön ist. Was will man mehr?

Einlass: 19:30 Uhr
Infos & Tickets auf kreuz.com / Instagram: kuz_kreuz

https://www.facebook.com/events/621704481941573/

Franz Habersack alias Michael Bleuel „Das ‚Ô'“ @ Kulturkeller
Nov 5 um 20:00 – 23:00

Lesung zu seinem Buch – Das „Ô“
Die Mundart der hessischen Rhön
„Am Anfang war das Wort.“ …so schdets schu in de Bibel. Mô weiß net bôs dôs für ä Wurt woar, ewwô mô weiß, bôs uis däm änne Wurt geworn ess. Ä Gebabbel un Gesabbel roind öm dé Uhr un roind öm dé Wält.

Mit diesen Worten eröffnet Franz Habersack, seines Zeichens Bauer und Buideonkel, sein Buch – Das „Ô“ – Die Mundart der hessischen Rhön.
Den Leser erwartet ein humorvoller Einblick in die Sprachwelt der hessischen Rhöner. Weit weg vom Duden geprägten Hoch- deutsch versucht er, speziell junge Leser für das Kulturgut „Rhöner Platt“ zu begeistern.

Zum urkomischen Genuss wird es wenn der Autor selbst aus seinen Niederschriften vorliest.
Der Kulturkeller in Fulda bietet dazu die besten räumlichen Voraussetzungen.
Mit dabei sind auch die „Platschwatzgirls“-Elvira Klüber, Gitty Ebert, Roswitha Hohmann und Elke Bleuel

Einlass: 19:30 Uhr
Infos & Tickets auf kreuz.com / Instagram: kuz_kreuz

https://www.facebook.com/events/192734535316405/

Nov
6
Fr
Fällt aus! Methodisch Inkorrekt 2.0. @ KUZ Kreuz
Nov 6 um 20:00 – 23:00

+++ Fällt aus! Die Veranstaltung kann leider nicht stattfinden. Das Ticket kann dort, wo es gekauft wurde, in einen Gutschein umgetauscht werden. +++

TOUR 2020

Keine Panik?! Das sehen die beiden Physiker Dr. Nicolas Wöhrl und Dr. Reinhard Remfort, bekannt aus dem Kultpodcast „Methodisch inkorrekt!“, ganz anders. Überall lauern die Gefahren: Kometen, Naturgewalten, der menschgemachte Klimawandel und völlig irrationale Politiker. Wieso hört denn niemand mehr auf die Stimme der Wissenschaft?
Ende 2020 ist es wieder Zeit für „Science not Silence!“. Die Rockstars der Wissenschaft packen den Tourbus voll mit neuen Experimenten, um den Wissenschaftsskeptikern den Kampf anzusagen. Denn spätestens, wenn die zwei Physiker auf der Bühne die Fakten und Feuerexperimente auspacken, ist auch dem letztem im Saal klar: es ist Zeit für „Panik“!

Aus dem Netz auf die Bühne
Seit 2013 begeistern die Physiker mit ihrem ebenso informativen wie unterhaltsamen Podcast „Methodisch inkorrekt!“ eine stetig wachsende Fangemeinde. Über 80.000 Hörer verfolgen regelmäßig den lockeren Plausch, bei dem neben Neuigkeiten aus der Wissenschaft („Warum orientieren sich Hunde beim Gassi gehen am Magnetfeld der Erde?“) auch Experimente („Plasma in der Mikrowelle“, „Feuertornado“), neue Chinagadgets sowie Musiksongs (man glaubt gar nicht wie viele schlechte Image-Videos es von deutschen Universitäten gibt) präsentiert werden, die einen Bezug zur Wissenschaft haben.
Nachdem die beiden spontan entschieden, ihre 100. Podcastfolge als Live-Show auf die Bühne zu bringen, für die es binnen weniger Stunden keine Karten mehr gab, war die Idee geboren, den Ruhrpott zu verlassen und die Wissenschaft dahin zu bringen, wo sie gebraucht wird: Raus aus den Universitäten, rein in unsere Köpfe für die gute Abendunterhaltung und die nächsten Partygespräche!

Einlass: 19:00 Uhr
Infos & Tickets auf kreuz.com / Instagram: kuz_kreuz

https://www.facebook.com/events/275975489986941/

Minkorrekt Live in Fulda @ KUZ Kreuz
Nov 6 um 20:00 – 23:00

Methodisch Inkorrekt – Die Rockstars der Wissenschaft live in Fulda o/

Keine Panik?! Das sehen die beiden Physiker Dr. Nicolas Wöhrl und Dr. Reinhard Remfort, bekannt aus dem Kultpodcast „Methodisch inkorrekt!“, ganz anders. Überall lauern die Gefahren: Kometen, Naturgewalten, der menschgemachte Klimawandel und völlig irrationale Politiker. Wieso hört denn niemand mehr auf die Stimme der Wissenschaft?

Ende 2020 ist es wieder Zeit für „Science not Silence!“. Die Rockstars der Wissenschaft packen den Tourbus voll mit neuen Experimenten, um den Wissenschaftsskeptikern den Kampf anzusagen. Denn spätestens, wenn die zwei Physiker auf der Bühne die Fakten und Feuerexperimente auspacken, ist auch dem letztem im Saal klar: es ist Zeit für „Panik“!

Aus dem Netz auf die Bühne
Seit 2013 begeistern die Physiker mit ihrem ebenso informativen wie unterhaltsamen Podcast „Methodisch inkorrekt!“ eine stetig wachsende Fangemeinde. Über 80.000 Hörer verfolgen regelmäßig den lockeren Plausch, bei dem neben Neuigkeiten aus der Wissenschaft („Warum orientieren sich Hunde beim Gassi gehen am Magnetfeld der Erde?“) auch Experimente („Plasma in der Mikrowelle“, „Feuertornado“), neue Chinagadgets sowie Musiksongs (man glaubt gar nicht wie viele schlechte Image-Videos es von deutschen Universitäten gibt) präsentiert werden, die einen Bezug zur Wissenschaft haben.

Nachdem die beiden spontan entschieden, ihre 100. Podcastfolge als Live-Show auf die Bühne zu bringen, für die es binnen weniger Stunden keine Karten mehr gab, war die Idee geboren, den Ruhrpott zu verlassen und die Wissenschaft dahin zu bringen, wo sie gebraucht wird: Raus aus den Universitäten, rein in unsere Köpfe für die gute Abendunterhaltung und die nächsten Partygespräche!

https://www.facebook.com/events/277170573230926/

Till Reiners „Bescheidenheit“ @ Kulturkeller Fulda
Nov 6 um 20:00 – 23:00

Till Reiners macht Bescheidenheit wieder groß! Bescheidenheit sagt: Wenn ich Euch nicht überholen soll, muss ich die Charakterbremse ziehen. Bescheidenheit ist Großkotzigkeit für die, die es geschafft haben: Sie haben nicht mal mehr
nötig anzugeben! Till Reiners trifft in seinem neuen Programm auf sein Lebensgefühl und gibt High Five ohne Ende. Dabei ist er gleichzeitig megakritisch! „Kapitalismus? Kommt drauf an!“ – lautet eine seiner kontroversesten Aussagen. Besuchen Sie das beste Programm von Till Reiners. Niemand sagt so charmant so böse Dinge. Till Reiners galt mal als „Hoffnung des deutschen Kabaretts“, er hat sich deswegen entschieden, jetzt Stand-Up Comedy zu machen. Wegen der Bescheidenheit. In diesem Programm geht es zu 5% um Bescheidenheit. Viele Programmtexte beantworten die Frage „Worum geht es?“ – aber es geht doch um die Frage „Wie lustig bist Du?“ Die Antwort ist: 9 von 10. DAS ist Bescheidenheit. Wenn Sie diesen Programmtext gelesen haben, wissen Sie, wie gut Till Reiners Programmtexte schreibt. Es hilft nichts, jetzt müssen Sie sich selbst ein Bild machen. Sie haben ihn doch eh schon gegoogelt. Gehen Sie halt hin. Es wird großartig.

Einlass: 19:30 Uhr
Infos & Tickets auf kreuz.com / Instagram: kuz_kreuz

https://www.facebook.com/events/476580433198008/