"Spiel mich" - Die Straßen-Klaviere in Fulda | 2019 

Eure Stadt - Eure Bühne  

Ab 01.August 2019 stehen drei Klaviere an verschiedenen Standorten - frei zugänglich im öffentlichen Raum in der Fuldaer Innenstadt. Die Passanten - ob Groß oder Klein, ob Anfänger oder Profi - können auf den einzigartigen Straßenklavieren spielen, die Zuhörer begeistern und zum Mitmachen aktivieren.

Die Idee stammt von dem Briten Luke Jerram. 2008 fand die Aktion zum ersten Mal in Birmingham statt und seitdem wurden mehr als 1.700 Pianos in über 50 Städten weltweit aufgestellt. Ziel ist es, Menschen durch die Musik zu verbinden und zur Interaktion und Kommunikation anzuregen, einfach einmal so mitten im Alltag einen Moment innezuhalten, zu entschleunigen und den Klavierklängen zu lauschen.

In Fulda stehen die Klaviere ab 01. August 2019 am Buttermarkt, in der Karlstraße und am Bahnhof und schaffen so an diesen Plätzen eine ganz außergewöhnliche Atmosphäre. 

Zur Zeit wird im Kinder- und Jugendclub im Münsterfeld noch kräftig gestaltet, bemalt, beklebt und besprüht. Denn schließlich sollen die Klaviere nicht nur ein Hinhörer, sondern auch ein optischer Hingucker werden.

Im Rahmen einer Pressekonferenz konnten sich am 25. Juni 2019 neben zahlreichen Pressevertretern auch der Schirmherr, Herr Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, ein eigenes Bild vom aktuellen Stand des Projektes vor Ort machen. Sowohl der Oberbürgermeister als auch Peter Scholz (Spotlight musicals GmbH) ließen es sich nicht nehmen, selber einige Stücke am Klavier zu spielen.

Klavierpaten kümmern sich darum, dass die Klaviere gut behandelt, bei Regen nicht nass und nachts abgedeckt werden. Die Aktion ist vorerst bis zum 01. September 2019 geplant und die Klaviere sind täglich von 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr bespielbar.

Edi Leib (Citymarketing Fulda e.V.):
"Wir freuen uns schon sehr auf den Beginn und hoffen, dass möglichst viele Menschen die Klaviere nutzen und so ein ganz besonderes Fuldaer Klangerlebnis möglich machen." 

Unter dem Hashtag #spielmichfulda können Fotos, Videos und ganz persönliche Klaviermomente bei Instagram und Facebook gepostet und so mit anderen Menschen auf der ganzen Welt geteilt werden.

So hat alles in Fulda begonnen: 

Anfang diesen Jahres starteten wir als Citymarketing Fulda e.V. einen Aufruf an alle Kreative in der Barockstadt, sich für die Gestaltung der Klaviere zu bewerben. Dabei war es egal, ob man sich als Einzelperson oder als Gruppe für die Gestaltung interessiert hat. Wichtig war alleine eine besondere Idee und dass die Klaviere nach der kreativen Bearbeitung noch bespielbar sind.

Eine siebenköpfige kompetente Jury suchte aus ingesamt 20 eingereichten Entwürfen die drei Schönsten aus. 

Spiel mich Fulda - Die Strassenklaviere - Die Jury

Die Jury:

  • Edi Leib (Citymark​​​​eting Fulda)
  • Richard Hartwig (Sparkasse Fulda) 
  • Katja Schmirler (Kreuz e.V.)
  • Peter Scholz (Spotlight Musical GmbH)
  • Manfred Wiegand (Musikhaus Mollenhauer)
  • Christine Ebert (Musikschule Ebert)
  • Uta Weyand-Schäfer (Pianistin und Musikpädagogin, Gründerin der Pianale).

Die Klaviergestalter/innen sind: 

  • Christine Hartmann mit den Schülerinnen ihres Kindermalkurses Charlotte, Amely, Klara, Julienne, Annabel, Lotta und Alexandra
  • Die Auszubildende der Stadt FuldaAlexandra, Lorena und Gunnar 
  • Ulrike Siuda, gemeinsam mit ihrer Familie

Einen besonderen Auftrag erhielten die Schülerinnen Emily, Jule und Lilly. Die Idee der drei 14 und 15 Jahre alten Mädchen hat die Jury so begeistert, dass sie nun einen Teil ihres Projektes realisieren dürfen: Neben ein Klavier wird eine aus Sperrholz ausgesägte Silhouette einer Sängerin aufgestellt, die mit Graffitifarbe bemalt und mit Strasssteinen beklebt wird.

Die Aktion wird unterstützt von der Stadt Fulda, der Sparkasse Fulda, dem Musikhaus Mollenhauer sowie von der Musikschule Mollenhauer.

Ähnliche Aktion mit Freiluftklavieren in Frankfurt